Pionierkompanie Sonneberg-Köppelsdorf

Update auf WSC 3.1 abgeschlossen!


Fehlende Ergänzungen zum Update:
- Häufig gestellte Fragen zur Nutzung der Plattform
- Links zu den Alben der Standorte (Süden)
- Info zum Standort - Dislozierung der Jahre

Sollten bei der Nutzung/Darstellungen Fehler auftreten, bitte die Adresse aus dem Browser kopieren und an den Admin senden. Danke

Standortdatenbank

Strukturen:
30.11.1959 - XX.03.1971 13.Pionierkompanie

Gebäude:
Adresse: 6400 Sonneberg, Wilhelm-Pieck-Straße 203, PSF:
Objekt: 1 Villa, Baracke Massivbau, Kfz-Park
Einheiten:
13.Pionierkompanie
13.Straßenbaukompanie



Aufnahme: ca.1970


Adresse: 96515 Sonneberg, Köppelsdorfer Str. 203
Objekt: 1 Villa, Baracke Massivbau
Nutzung:
Interdisziplinäre Frühförderstelle



Aufnahme: 2011


Das Recht am Bild gehört: @Schlutup ; @panoramio
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen

Zeitzeugen:

Information of time
Unterstellung der 13.Grenzbrigade Rudolstadt

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 17

  • Die Bezeichnung "Pionierzug Köppelsdorf" für den Standort der 13.Pik und 13.SBK ist nicht korrekt.
    Der Pionierzug war im Stab des II.GB Köppelsdorf.

    • Danke für deinen Hinweis.

    • Hallo Thomas, mit den Bildern in den einzelnen Objektbezeichnungen müssen wir Ordnung schaffen .z.B. sind einige Bilder nicht zutreffend oder falsch (auch durch mich) zu geordnet.

    • Noch ein Bezeichnungsfehler: Grenzregiment-15 SBG-Köppelsdorf gab es nie! . Grenzregiment-Sonneberg- Wehd (Walderholung) wäre richtiger (20.November 1961 bis 25.08.1980) und danach Grenzregiment-15 SBG-Steinbach

    • In SBG-Köppelsdorf (oberes Objekt) waren die 13.Grenzbereitschaft,das II.GB, das 15.Ausbildungsbataillon,die Pik-15, die Verwaltung 2000-Aufklärung und Abwehr und die 11:GK.

  • Berichtigung zur Standortdatenbank: 13. PiK. existierte bis höchstens Anfang März 1971, nicht bis 30.11.71 !!
    S/W- Bild nicht von 1978 ! Würde sagen, Ende 1960-er/ Anfang 1970-er Jahre,
    keinesfalls später. Gruß Pelle 51

  • Pelle51: du hast recht!

  • Zu diesem Zeitpunkt war die Pik-15 im Stab des II.GK Köppelsdorf (von 1971 bis zum 27.02.1980).Von 1979 bis 1981 war ich der KC der Pik-15! Es gab aber auch die Pionierzüge der GBs-später ab 1985 Kompanie zur Sicherstellung der GSi mit Pionierzug!

    • Hallo Egon Hammerschmidt ! Meines Wissens ist die 15. Pik. gleich nach ihrer Bildung aus Teilen der 13. StBk. und der 13. Pik. im März 1971 vom Objekt Wihelm-Pieck-Str. 203 in ein anderes Objekt verlegt worden, durchaus möglich in die von dir genannte Einheit. Die neu aufgestellte 10. Pik aus den restlichen Teilen der alten Kompanien ging von Köppelsdorf aus ebenfalls Anfang März in die Zschachenmühle als Pionierkompanie des GR.10 Plauen.
      PS: Hast du dir einmal die Bilder bei "Minenpläne" angeschaut? Gruß Pelle 51

  • Hallo ! Ich war vom 03.05.78-26.10.79 im GR 15 Stab 2.GB/Pio.Zug,in Köppelsdorf

  • Konkret lag der Pionierzug des GR-15 vom 30.11.1959 bis 30.11.1971 im Stab GR-15 (Walderholung) Erster Zugführer Ltn.Schnell .Die OOffz.PiD waren Major Otte und danach Major Fichtmüller.

  • Nach meinen Erkenntnissen gab es keinen Pionierzug in Köppelsdorf-sondern Kompanien (13.Straßenbaukompanie und 13.Pionierkompanie).
    Der Pionierzug lag ab 1961 im Regimentsstab "Walderholung".

    • Genau das habe ich schon vor längerer Zeit so ausgeführt. 13.StrBk. KC Hptm. Harzer und 13.Pik. KC Hptm. Morgenstern, beide im Objekt W.-Pieck-Str. 203 ( Villa & einstöckige Baracke links davon )

    • Pelle 51 : genau so ist es!

    • . . . und weil ich seit kurzem in diesem Forum "mitmischen darf" bestätige ich Eure Aussagen.
      Ich war von II/67 bis I/69 Miltärkraftfahrer bei der (eigenständigen) 13. Pionierkompanie (KC = Oltn./Hptm. Morgenstern).
      = PiK-13 .

Geben Wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so, wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR Stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 -und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder