Grenzbataillon Ilsenburg

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

Standortdatenbank

Strukturen
26.10.1961 - 30.09.1963 I.Grenzbataillon 20.GBr Blankenburg
01.10.1963 - 30.04.1971 I.Grenzbataillon

Gebäude: 1871 I 2010
Adresse: 3705 Ilsenburg, PSF: 3173
Objekt: "Hotel Prinzess Ilse" , Hotel "Ilsenstein" , Kfz-Park/Garage, Schleppdach, Hundezwingeranlagen, Munitionsbunker
Einheiten:

1961/71: Grenzbataillon
1961/63: Reservegrenzkompanie
1971: Hotel "Ilsenstein" > "FDGB Erholungsheim Martin Andersen Nexö"
1978: Abriss: "Hotel Prinzess Ilse" > Neubau: NVA Ferienheim


Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
Aufnahme: Hotel Ilsenstein 1971


Adresse: 38871 Ilsenburg (Harz), Ilsetal 8
Objekt:
Nutzung:
...
Bitte melde dich an, um diesen Link zu sehen.


Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
Aufnahme: 06.2008 Hotel Ilsenstein > "FDGB Erholungsheim Martin Andersen Nexö"


Das Recht am Bild gehört: @DresdnerEK89 ; @pipensmokerpanoramio
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen


Zeitzeugen:

Information of time
Zum "Hotel Prinzes Ilse" (Abriss 1978) kann ich bestätigen das es bis Ende 1970 als Kaserne genutzt wurden ist denn ich selbst war dort für ein halbes Jahr stationiert und zwar wurden dort von allen Kompanien des GR-20 Blankenburg einige Kammeraden zusammengezogen.
Der Grund war der Ausbau der Grenzanlagen, wir wurden als zusätzlicher Pionierzug dazu eingesetzt vom Bahndamm Stapelburg bis zum Brocken einen Streckmetalzaun zu errichten wobei die offizielle PiK Ilsenburg für den Kontrollstreifen und den Kolonenweg verantwortlich waren.
Quelle: Oelprinz50

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 9 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 1

  • das ehemalige Hotel Prinzess ilse war anfangs in den 1950er Jahren BUNA Erholungsheim, wurde dann zum Objekt Grenzsicherung wie beschrieben.1978 Abriss dann Neubau des NVA erholungsheims an der Stelle. DAs Hotel Ilsestein wurde Anfang der 1960er Jahre erst FDGB Erholungsheim, aber bereits 1962 dem Gesundheitswesen als Kureinrichtung "Martin Anderson Nexö" beigeordnet. Heute abgerissen bis auf Nebengebäude. Neubauten Ferienhäuser.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder