Grenzbataillon Bansin

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

Standortdatenbank

Strukturen
30.09.1961 - 30.11.1972 I.Grenzbataillon
01.12.1971 - 02.10.1990 1.Grenzkompanie

Gebäude: 1954 I 2006
Adresse: 2253 Bansin, Bergstraße, PSF:
Objekt: Massivbau MdI-Typ 3-Etagen, Kfz-Park/Garage, Schleppdach, Hundezwingeranlagen, Munitionsbunker
Unterstellung: 6.GBrK Rostock
Einheiten:
Grenzbataillon


Standort /Objekt Bild gesucht
Aufnahme:


Adresse: 17429 Heringsdorf, Fischerwer 7a
Objekt: Abgerissen
Nutzung:
1990: BVM
2006: Abriss
2008: Ferienwohnungen


Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
Aufnahme: 2008


Das Recht am Bild gehört: @Kundschafter2
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 3

  • Bansin war meine Hauptdiensstelle. Hier habe ich die meiste Zeit meiner Dienstzeit verbracht.


    Wenn man das Bild betrachtet, schaut man von links nach rechts in folgende Fenster:

    unten links: Kombüse/Küche (Fenster 1-5 etwa), dann kam ein Zugang zum Hof, daneben Fernschreiberstube, Büro des Offizier Grenssicherung, am Ende dann das VS-Büro.

    oben links: Sanitäre Anlagen (Toiletten/Waschräume), Treppenhaus, Unteroffiziersunterkunft, Büro des MfS-Offiziers, Mannschaftunterkünft (ganz hinten die Kraftfahrer)

    Dachgauben: Unterkunft der Grenzaufklärer, Büro/Werkstatt Funktechnik, Cola-Bar


    Auf der anderen Seite des Gebäude:

    unten: gegenüber der Kombüse die Mannschaft- die Unteroffiziers- und die Offiziersmesse, Hauptfeldwebelbüro, Haupteingang, UvD-Lokal, Führungspunkt, Waffenkammer

    oben: Büro Kompaniechef, Büro Politoffizier, Treppenaufgang, Mannschafträume

    unterm Dach: Lager für Bekleidung und Ausrüstung


    Nichtmehr vorhanden sind die KfZ-Garagen, die Tankstelle, der Funkmast und die Hundezwinger.

    • Hast Du ein Objekt Bild in deinem Besitz?

      Stand an dieser Stelle doch ein „Altbau“ mit Spitzdach?

    • Nein, leider nicht. Wer konnte damals ahnen, das das mal historischen Wert bekommt.


      Das große Gebäude, welches da umgebaut wird, war die Diensstelle. Oben die Gauben ware damals einzelne Fenster. Das Dach ist so ziemlich gleich geblieben.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder