Ausbildungskompanie Mönchhai

Update auf wbb 5.0 / WSC 3.0 für den Webauftritt:

Folgende Erweiterungen sind noch in Bearbeitung:
- keine

Fehlende Ergänzungen zum Update:
- Links zu den Alben der Standorte (Süden)
- Info zum Standort - Dislozierung der Jahre

Sollten bei der Nutzung Fehler auftreten, bitte die Adresse aus dem Browser kopieren und an den Admin senden. Danke

Wichtig: nach deiner Registrierung, den Link in der eMail zu deinem Vorstellungsthema öffnen, um den anderen Mitgliedern eine Information zu hinterlassen was Du bei den Grenzsichernden Einheiten gemacht hast! Danke

Standortdatenbank

Strukturen:
1961 - 1971 25.Ausbildungsbataillon
1971 - 1986 Ausbildungskompanien
1976 - 1984 Grenzaufklärer Ausbildung
28.06.1980 - 01.08.1989 Sicherungskompanie-25

Gebäude: 1910 I
Adresse: 3603 Dingelstedt am Huy, Mönchhai, PFN:
Objekt: zweistöckiges Gebäude, Massivbauten 1-Etagen, Flachbau, Kfz-Park/Garage, Schleppdach, Schwimmbad*, Hundezwingeranlagen, Munitionsbunker
Einheiten:
1961/86: Ausbildungskompanien
1980/89: Sicherungskompanie-25
1976/84: GAK Ausbildung


Standort /Objekt Bild gesucht
Aufnahme:


Adresse: 38838 Huy, Mönchhai 10
Objekt: Massivbauten 1-Etagen, Flachbau, Kfz-Park/Garage
Nutzung:
...
Privat/Holländer


Standort Bild gesucht
Aufnahme:


Das Recht am Bild gehört: @
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen01.08.

Zeitzeugen:

Information of time
Um 1910 wurde der Schacht in Mönchhai geteuft und - eingebettet in die Wälder des Huys - entstand das kleine Dorf Mönchhai. 1934 musste das Bergwerk endgültig stillgelegt werden und ein Jahr später nahm die neu geschaffene »Heeres-Munitionsanstalt Dingelstedt« ihre Arbeit auf. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges zog eine kleine Betonfabrik in die Anlage ein, andere Teile vom Ort Mönchhai wurden von der Nationalen Volksarmee/Grenztruppen genutzt.

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 0

Geben Wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so, wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR Stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 -und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder