Sicherungskompanie Dingelstedt am Huy

Update auf WSC 3.1 abgeschlossen!


Fehlende Ergänzungen zum Update:
- Häufig gestellte Fragen zur Nutzung der Plattform
- Links zu den Alben der Standorte (Süden)
- Info zum Standort - Dislozierung der Jahre

Sollten bei der Nutzung/Darstellungen Fehler auftreten, bitte die Adresse aus dem Browser kopieren und an den Admin senden. Danke

Standortdatenbank

Strukturen:
1961 - 1963 DGP Schule*
1963 - 1971 Ausbildungsbataillon 25
1971 - 1976 Grenzausbildungsregiment 7
1976 - 1980 *
1980 - 1989 Sicherungskompanie 25

Gebäude:
Adresse: 3603 Mönchhai/Dingelstedt, PFN: 88806/B
Objekt: einstöckige Gebäude, Flachbau, Kfz-Park/Garage, Schleppdach, Hundezwingeranlagen, Munitionsbunker
Einheiten:
1980/89: Sicherungskompanie Grenzkommando Nord


Standort /Objekt Bild gesucht
Aufnahme:


Adresse: 38838 Dingelstedt am Huy, Mönchhai
Objekt: einstöckige Gebäude
Nutzung:

1990: BVA

...
Landwirtschaftliche Nutzung
2014: Holländer


Standort Bild gesucht
Aufnahme:


Das Recht am Bild gehört: @
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 1

  • Als ich 1961 in Dingelstedt eingezogen wurde,,waren im Objekt 2 Ausbildungskompanien (wir als frisch eingezogenen) und eine Unteroffz.-Ausbildungskompanie, untergebracht, Name des Kdr. weiß ich nicht mehr. Mein Gruppenführer war Uffz Paul. (der spätere Schießplatzkommandant. in Tanne). Wir waren bis ende August dort untergebracht und mussten dann die Kaserne räumen da dort die frisch eingezogenen FDJ -Regimenter untergebracht werden sollten,wie es hieß. Wir wurde dann nach HBS versetzt und hatten dort die Ausbildung beendet. Ich wurde dann im Februar 1962 wieder nach Dingelstedt versetzt zur Uffz-Ausbildung, der damalige Kommandeur war Hptm.Peters . Mein Zugführer war Ultn Piotrowskie, vielleicht kennt ihm jemand der in Sorge oder Elend gedient hat. In den 70 Jahren , er war dort KC.

    Zu dieser Zeit gab es noch keine Zwingeranlagen oder sonstige andere Anlagen auch wurde weiter kein Objekt außerhalb genutzt.

    Von hier aus wurden wir dann auch zur Maiparade nach Berlin kommandiert. Anschließend wurden wir in HBS zum Uffz.ernannt.

    Als Uffz-Schüler haben wir Schulterstücke mit zwei silbernen Balken und ein silberfarbenes S getragen. (DGP)

    Werde mal ein Bild einsetzen.

Geben Wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so, wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR Stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 -und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder