Pirna

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

    • Offizieller Beitrag

    Grenzbrigade zur ČSSR

    Aufgestellt: Befehls Nr. 75/86 des Ministers für Nationale Verteidigung und der Anordnung Nr. 18/86 des Chefs der Grenztruppen zum 01. Dezember 1986

    Umbenennung: Grenzbrigade zur ČSSR


    Die Umbenennung des "Grenzabschnitts zur ČSSR" in "Grenzbrigade zur ČSSR" (GB ČSSR) erfolgte auf der Grundlage des Befehls Nr. 75/86 des Ministers für Nationale Verteidigung und der Anordnung Nr. 18/86 des Chefs der Grenztruppen zum 01. Dezember 1986.

    Der Ehrenname "Walter Breitfeld" wird am 1. Dezember 1986 verliehen.

    Gleichzeitig wurde der Leiter in Kommandeur umbenannt und ein VI. Unterabschnitt der Grenzbrigade zur ČSSR mit Standort in Zinnwald-Georgenfeld aufgenommen.


    I. UA Schöneberg

    II. UA Klingenthal

    III. UA Olbernhau

    IV. UA Schöna

    V. UA Ebersbach

    VI. UA Zinnwald-Georgenfeld


    Grenzübergänge:

    GÜSt Schönberg/Straße

    GÜSt Oberwiesenthla/Straße

    GÜSt Zinnwald/Straße

    GÜSt Schmilka/ Straße

    GÜSt Bahratal/Straße

    GÜSt Neugersdorf/Straße -Nur LKW-Transit

    GÜSt Seifhennersdorf/Straße


    GÜSt Brambach/Bahn

    GÜSt Bad Schandau/Bahn

    GÜSt Ebersbach/Bahn

    GÜSt Zittau/Bahn

    GÜSt Bad Schandau/Wasser



    Chronik des Grenzabschnitt zur ČSSR 1963 – 1986



    Der Befehl Nr. 49/90 des Ministers für Abrüstung und Verteidigung löste die Grenztruppen auf.

    Mit Wirkung vom 28. September 1990 wurden die Dienstgeschäfte dem Auflösungs- und Rekultivierungskommando des Ministeriums für Abrüstung und Verteidigung übergeben.

    Für etwa ein Jahr bestand noch der Zentrale Auflösungsstab.



    Kommandeure:

    Oberstleutnant Herbert Schwamm 01. April 1962 - 31. Juli 1969

    Oberst Ernst Blaschka 01. August 1969 - 31. Oktober 1984

    Oberst Helmut Beck 01. November 1984

    ...

    ... – 02.10.1990


    - Bundesarchiv-Militärarchiv in Freiburg im Breisgau, ergänzt mit Informationen aus Unterlagen/Dokumenten und Zeitzeugen

    - invenio.bundesarchiv.de

    - Informationsweiterverwendungsgesetz § 2

    Danke und Grüße

    Thomas

    10 Mal editiert, zuletzt von diemacher () aus folgendem Grund: Neue Angaben zum Kommandeur 1.2021 bekommen.

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder