Rudolstadt

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

  • Bauzeit: 1885/86
    Bauherr: Deutsches Reich
    Nutzer:
    1888-1918: Garnison Rudolstadt/Lazarett
    1926: Beamtenwohngebäude
    1938/45: Wehrbezirkskommando

    1957/61: Stab; 4.Grenzbrigade

    1961/71: Stab, 13.Grenzbrigade
    1995: Stadtverwaltung, Finanzamt


    Aufstellung: 1961
    Unterstellung: Kommando der Grenztruppen
    Standort: Rudolstadt, Mörlaer Straße 2
    Nachgeordnete Dienststellen:
    Stabskompanie 13
    Nachrichtenkompanie 13
    Pionierkompanie 13


    Regimenter:
    Grenzregiment 10 Plauen
    Grenzregiment 11 Zschachenmühle
    Grenzregiment 15 Sonneberg


    20.September 1963: Erprobung eines beweglichen Grenzsicherungssystem, das sich auf den pionier- und nachrichten-technischen Ausbau der Grenzabschnitte stützt.


    Überlieferung:
    - Befehle des Kommandeurs, 1961-1970;
    - Befehle des Kommandeurs über Kader, 1961-1971;
    - Anordnungen des Kommandeurs, 1960-1971;
    - Funktionsverteilungsplan und funktionelle Pflichten der waffentechnischen Offiziere, 1962-1966;
    - Handakte des Leiters der Unterabteilung Technische Ausrüstung, 1965-1970;
    - Handakte des Stellvertreters des Kommandeurs für Rückwärtige Dienste, 1969-1971;
    - Dienstbesprechungen, 1969-1970;
    - Maßnahmen der 13. Grenzbrigade, 1969-1970;
    - Kontrollen im Bereich der 13. Grenzbrigade. 1963-1970;
    - Neuererwesen, 1962-1970;
    - Organisation und Führung der Grenzsicherung, 1962-1970;
    - Ergebnisse der Grenzsicherung, 1964-1970;
    - Lageberichte des Kommandeurs, 1967;
    - Zusammenwirken mit den anderen bewaffneten Organen und Bezirkseinsatzleitungen, 1968-1969;
    - Markierung der Staatsgrenze im Abschnitt der 13. Grenzbrigade, 1967-1968;
    - Verlauf der Grenzlinie im Abschnitt der 13. Grenzbrigade, 1967.
    - Übergabe/Übernahme der Dienstgeschäfte, 1960-1970;
    - Übergabe/Übernahme der Einheiten und Dienste der 13. Grenzbrigade an das Grenzkommando SÜD, 1971;
    - Fahnenfluchten, 1960-1971;
    - Besondere Vorkommnisse, 1962-1971;
    - Sicherstellung der Nachrichtenverbindungen, 1968-1971;
    - Überprüfung der Gefechtsbereitschaft, 1964-1968;
    - Standortverteilung der Grenzregimenter der 13. Grenzbrigade, 1966;
    - Personelle Auffüllung der 13. Grenzbrigade, 1964-1971;
    - Planstellenbesetzungsnachweise der 13. Grenzbrigade und der unterstellten Regimenter, 1965-1971;
    - Pioniertechnischer Ausbau der Staatsgrenze im Bereich der 13. Grenzbrigade, 1965-1970;
    - Auswertung der Ausbildungsjahre, 1962-1970;
    - Aus- und Weiterbildung der Offiziere, 1964-1970;
    - Ergebnisse der Gefechtsausbildung, 1965-1968;
    - Übungen, 1963-1970;
    - Medizinische Auskunftsberichte, 1962-1970;
    - Objektausstattungspläne, 1962-1963;
    - Bauunterlagen von Ausbildungsanlagen im Bereich der 13. Grenzbrigade, 1967-1970


    Kommandeur:
    1963 OSL Harald Bär


    Auflösung: 12. Februar 1971 lt. Befehl Nr. 5/71 des Chefs der Grenztruppen



    - Thüringer Militärbauten, Ausgabe 1998 S.280
    - Chronik der NVA, Klaus Froh, Ausgabe 2010 S.143
    - Bundesarchiv-Militärarchiv in Freiburg im Breisgau, Ergänzt mit Informationen aus Unterlagen/Dokumenten und Zeitzeugen
    - invenio.bundesarchiv.de
    - Informationsweiterverwendungsgesetz §2

    1986/87: Perleberg Ausbildung Gruppenführer Grenzsicherung
    1987/89: Gruppenführer, St.Zugführer, KGSi
    Heimgang: August 1989

    7 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder