Skulpturen für den Frieden

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

    • Offizieller Beitrag

    In vielen ehemaligen Standorten gab es diese Skulpturen , in unterschiedlichen Jahren aufgestellt mit unterschiedlichen Darstellungen.
    Sogar in den Ausbildungsobjekten gab es diese Art von Darstellung "Grenztruppen beschützen den Frieden".


    Wir möchten einfach zeigen wo befanden sich solche Darstellung von Grenzern.
    Wer kennt aus den Standorten/Objekten noch andere Skulpturen?


    1967: Grenzsoldat, Bronze, ursprünglich aufgestellt vor dem „Haus der Armee“ bzw. dem „Haus der Grenztruppen der DDR“ in Plauen, seit 1992 in Bitte melde dich an, um diesen Link zu sehen.


    1969: Frank Diettrich "Grenzposten" - Fernglas und Waffe (Bronze, Höhe 80 cm)- Pätz


    1971: Gerhard Rommel - „Grenzsoldat mit Kind“ [13187 Berlin Breite Straße. Bleichröderpark (Bronze, Höhe 155 cm)


    1973: Perleberg:

    Bei der Übergabe der Plastik am 7.Oktober 1973 am Rande des Appellplatzes stehende Gruppenplastik eines Arbeiterveteranen mit einem jungen Grenzsoldaten. Vom Schweriner Bildhauer Stephan Thomas geschaffen, demonstriert sie die mit einem Händedruck besiegelte Übergabe des Kampfauftrages an die junge Generation. Model standen für den Arbeiterveteran Genosse August Hase und für den Grenzer Unteroffizier Jürgen Schwinkmann.


    1976: Manfred Salows "Spurensucher" Der stehende Soldat spät durch sein Fernglas, während sein Kollege kniend nach Spuren - Kontrollstreifen - sucht. (Bronze, 62 cm)


    1974/76: Hans Eickworth/ Dieter Borchardt - "Waffenbrüder" (Bronze, Höhe 250 cm)


    Nikolaus Bode "Großer Bruder" auf Augenhöhe hockend, schützend den Arm um den jüngeren gelegt hat


    1975: Johannes Peschel - "Offiziersfamilie" (Bronze )


    Karl Späth - "Für euch auf Wacht" - Grenzsoldat mit Frau und Kind


    Wilhelm Baier - "Für euch auf Wacht" - Grenzsoldat mit Frau und Kind (Kupferrelief) linke Seite Grenzsäule zu sehen


    Lithografie-Mappe "Ermordete Grenzsoldaten"


    1975: Erich Wurzner - „Offiziersfamilie“


    1975: Horst Holinskis "Seid Wachsam" (in memorier Egon Schulz) Tempera 335x770 cm


    Lutz Kescher u. Werner Schwarz "Rudi Arnstadt"


    1977: Hans Kies - "Der Auftrag" zum Dienst an die Grenze kommt, von dem Mann aus dem Volk, der sich an den Grenzsoldaten klammert, ihm dankbar die Hand auf die Schulter legt und zu ihm aufblickt. (Sandstein, 80 cm)


    1981: Guntram Kretschmar - "Egon Schulz" (Stein)


    1981: Karl Späth - „Für euch auf Wacht“ – Grenzsoldat mit Frau und Kind


    1984: Inge Platzers "Egon Schulz"


    1985: Johannes Peschels- "Die Liebste, dass wir haben, beschützen wir" (Sandsteinskulptur)


    Statuen des Bildhauers Stefan Thomas "Gewalt“… und „Grenzstreife“ standen von 1986 bis 1989 vor der Kommandantur der Grenztruppen im nahen Schönberg.


    Obwohl es eine Auftragsarbeit der Grenztruppenführung in Berlin war, zeigen die Statuen nichts heroisches. Die Soldaten tragen keine Uniform und man erkennt keine Waffen. Bei der Skulptur „Gewalt“ wirken sie eher zweifelnd. Der „Grenzstreife“ haben wütende DDR-Bürger in der Wendezeit die Köpfe abgeschlagen und auch „Gewalt“ sieht aus, als hätte man die Teile schon mal wieder zusammensetzen müssen.

    Die Berliner Mauer in der Kunst: bildende Kunst, Literatur und Film 2011


    Die Berliner Mauer in der Kunst: bildende Kunst, Literatur und Film 2011

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder