Fliegerhorst Salzwedel

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

    • Offizieller Beitrag

    Fliegerhorst Salzwedel 22.03.1945 - Luftbild (Fuchsberg)

    Lage: Gardelegener Straße

    Bauzeit: 1935/36

    Bauherr: Deutsche Wehrmacht

    Nutzung:

    20.07.1935 - Richtfest des Fliegerhorstes
    12.02.1937 - Fahnenweihe
    25.09.1938 - Groß-Flugtag auf dem Fliegerhorst
    01.02.1939 - Tag der Luftwaffe
    01.07.1942 - Stadionweihe

    14.04.1945 - US-Amerikanische Streitkräfte nahmen Salzwedel ein

    (Quelle: Bitte melde dich an, um diesen Link zu sehen.)

    Der 13. April 1945 war ein entscheidender Tag für Salzwedel. Stadtrat Karl Peters vereinbarte mit den Amerikanern die kampflose Übergabe der Stadt. Das sind die Erinnerungen Peters´an diesen Tag:

    "Infolge eines Gerüchtes aus der Adolf-Hitler-Kaserne (Fuchsberg), Salzwedel würde verteidigt, stand ich am .....05.06.1947 - noch stehende Gebäude an Stadt übergeben

    03.04.1948 - Übergabe des Fliegerhorst an das Land

    1949/56 - Wohnungen für Umsiedler*


    Bau- und Nutzungsgeschichte

    1957:

    24.Grenzbereitschaft Salzwedel ab 01.03.1957 bis 01.04.1962 Deutsche Grenzpolizei


    1964:

    Man hat mich im Mai 1964 zur NVA eingezogen und erst in der Kaserne Fuchsberg in Salzwedel hat man uns gesagt, dass wir im Grenzregimet 24 gelandet sind.
    Mit dem heutigen Wissen hätte ich damals Protestieren können und man hätte mich vielleicht an die Ostgrenze an der Oder versetzt, aber uns wurden ja schlimme Strafen angedroht und mir fehlte der Mut.

    Sowohl die Kaserne auf dem Fuchsberg in Salzwedel (Namensverleihung 07.10.1964), als auch das Regiment (Übergabe der Namensschleife an das Regiment am 03.03.1977 durch den Verbandskommandeur Generalmajor Bär) trugen den Namen “Fritz Heckert”.

    1965:

    Das Ausbildungsbataillon-24 wird im September 1965 Unteroffiziersausbildungsbataillon-5 und wird dem Kommandeur der 5. Grenzbrigade unterstellt.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Grafik Erstellt von fuchsberg Quelle: Google Earth


    Legende zu den Objekten:

    A - Unterkunft Nachrichtenzug (NaZug) bis 1969

    B - Nachrichtenwerkstatt und Laderaum im Dachgeschoss bis 1969

    C - Stabsgebäude bis 1969, dann Unterkunft NaZug und Nachrichtenwerkstatt

    D - Rückwärtige Dienste, Kleiderkammer, Küche, getrennte Speiseräume für Soldaten, Unteroffiziere, Berufsunteroffiziere und jüngere Offiziere, ältere Stabsoffiziere mit Bedienung

    E - Stabsgebäude ab 1969 (Standardgebäude GK)

    F - Fahrzeugpark, Garage für Bus, Tankstelle

    G - Kfz-Werkstatt

    *H - Unterkunft und Funktionsgebäude der 1. HSK (Hubschrauberkette) mit Tower und Wetterdienst

    J - Stellplätze für Hubschrauber

    *K - Unterkunft Unteroffiziersausbildung

    *L - Kulturgebäude mit großem Saal

    *M - Küche und Lager 1.HSK.

    *N - Heizhaus ab etwa 1975

    *O - Unterkunftsdienst, Werkstätten

    P - Mastenlager außerhalb des Objektes


    Die mit * gekennzeichneten Objekte sind mir von meinem ehemaligen Stabsfeldwebel so benannt worden.


    1971:

    Im April 1971 erfolgt die Aufstellung der Hubschrauberstaffel-16 auf dem Fliegerhorst Salzwedel (Fuchsberg)




    1990:

    Übernahme Standort durch die Bundeswehr im April
    1991:

    Zu dem Zeitpunkt, als in den Verwaltungen die Spielkasino-Hoffnungen reiften 1991, standen auf dem Flugfeld 2800 Fahrzeuge – vom Trabi bis zum Tatra – die am 28. August 1991 versteigert wurden.
    Bis 1996 beschäftigten sich Stadt- und Kreisverwaltung intensiv mit Fuchsberg-Plänen.

    1993:

    Übergabe am 13. März 1993 der ehemaligen russischen Kommandantur auf dem Fuchsberg ans THW-Salzwedel, die Helfer beginnen das Gebäude aufzuräumen und auszubauen.

    1996:

    Im Mai erfolgt die Übergabe des an die THW-Dienststelle grenzenden Garagenkoplexes des Grenzregiment-24, durch das Bundesvermögensamt an den Ortsverband Salzwedel.

    2007:
    (Quelle: Volksstimme vom 26.05.2007) Einen Ausbildungs- und Technologiepark will die Krampitz Tanksystem GmbH auf dem Fuchsberg errichten. Mit der Schließung der Gorki-Schule im Jahr 2001 setzte der endgültige Zerfall ein.
    Sie hat die ehemalige Gorki-Schule, einst ein Casino, sowie drei leer stehende Kasernen von der Treuhand gekauft. In den kommenden Jahren sollen Investitionen" bis zum zweistelligen Millionenbereich" auf dem Fuchsberg erfolgen. Investitionen in die Zukunft des international agierenden Unternehmens.

    2008:
    Endspurt auf dem Fuchsberg: Noch wird das ehemalige Unteroffizierskasino der Luftwaffe ausgebaut


    2015:
    (Quelle: Volksstimme vom 09.01.2015-Marco Heide)

    Eine Mülldeponie im Keller, zertrümmerte Bäder und dicker schwarzer Schimmel an den Wänden - die leerstehenden Wohnblöcke auf dem Fuchsberg sind in einem jämmerlichen Zustand.

    Salzwedel l 1935 begann die Bebauung des Fuchsberges in Salzwedel. Die Luftwaffe ließ dort einen Fliegerhorst errichten. Zu Hochzeiten waren dort laut der Forschungsgruppe Fliegerhorst Salzwedel rund 3000 Soldaten stationiert.

    Nach dem Krieg kamen erst die Amerikaner, dann die Briten, Sowjets und schließlich übernahm die DDR das Areal und stationierte dort Einheiten der NVA und Grenztruppen - seit 1971 die Hubschrauberstaffel 16 der Grenztruppen.

    Zu DDR-Zeiten war der Fuchsberg ein ansehnliches Wohngebiet mit einer Kaufhalle und der Maxim-Gorki-Schule. Viele Gebäude werden bis heute genutzt. Firmen haben sich angesiedelt, einige Häuser werden bewohnt, die Feuerwehrtechnische Zentrale ist ebenfalls dort. Allerdings verwahrlosen die Blöcke 20, 21 und 22, die sich direkt am ehemaligen Konsum befinden. Zwei von den drei Häusern sind komplett leergezogen.

    2015:

    (Quelle: Volksstimme vom 11.04.2015-Marco Heide)

    Der 13. April 1945 war ein entscheidender Tag für Salzwedel. Stadtrat Karl Peters vereinbarte mit den Amerikanern die kampflose Übergabe der Stadt. Das sind die Erinnerungen Peters´an diesen Tag:

    "Infolge eines Gerüchtes aus der Adolf-Hitler-Kaserne (Fuchsberg), Salzwedel würde verteidigt, stand ich am .....

    US-Amerikanische Streitkräfte nahmen am 14. April 1945 Salzwedel ein.

    8.6.2016
    Solarstandort Flugfeld


    - Zeitzeuge: fuchsberg

    - Volksstimme Ausgabe Salzwedel

    Bitte melde dich an, um diesen Link zu sehen.

    - Fliegerhorst Salzwedel

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.
  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder