Mühlhausen

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

  • Aufstellung: 1.3.1957, Bef. 4/57, 11/57 MdI

    Umunterstellung: 1.4.1962, 85/61 MfNV u. AO 25/62 CGT 1.12.1971, Bef. 138/70 MfNV u. Bef. 69/70 CGT


    Das Grenzregiment-1 Mühlhausen wurde 1957 aufgestellt und war der 9. Grenzbrigade (Standort Erfurt) unterstellt. Sein Standort war Mühlhausen in Thüringen.

    Das Grenzregiment hatte die Aufgabe, die Grenze zu bewachen und insbesondere Grenzübertritte von Ost nach West nicht zuzulassen. Im Kriegsfalle wäre das Regiment einem Verband der Landstreitkräfte zu geteilt worden.


    Struktur: 15.11.1961 Bereitschaftsstab


    I. Grenzabteilung Heiligenstadt
    1. Grenzkompanie Günterrode
    2. Grenzkompanie Bischhagen
    3. Grenzkompanie Freienhagen
    4. Grenzkompanie Rustenfelde


    II. Grenzabteilung Wüstheuderode
    5. Grenzkompanie Arenshausen
    6. Grenzkompanie Bornhagen
    7. Grenzkompanie Wahlhausen
    8. Grenzkompanie Weidenbach


    III. Grenzabteilung Geismar
    9. Grenzkompanie Volkerode
    10. Grenzkompanie Großtöpfer
    11. Grenzkompanie Hildebrandshausen
    12. Grenzkompanie Katharinenberg


    IV. Grenzreserveabteilung Mühlhausen:
    13. Reservegrenzkompanie Mühlhausen
    14. Reservegrenzkompanie Mühlhausen
    15. Reservegrenzkompanie Mühlhausen


    Mit Wirkung vom 01. April 1962 und 01. Oktober 1963 gab es im GR-1 Mühlhausen Strukturveränderungen.


    Struktur: 15.03.1962

    I. GB Geismar

    1. GK Weidenbach

    2. GK Volkerode

    3. GK Großtöpfer

    4. GK Döringsdorf


    II. GB Heyerode

    5. GK Hildebrandshausen

    6. GK Katharinenberg

    7. GK Wendehausen

    8. GK Heyerode


    III. GB Creuzburg

    9. GK Schnellmannshausen

    10. GK Großburschla

    11. GK Ifta

    12. GK Wolfmannsgehau*


    IV. AbB Mühlhausen

    13. GK/ AbK Mühlhausen

    14. GK/ AbK Mühlhausen

    15. GK/ AbK Mühlhausen


    1. UAbK Erfurt

    1. UAbK Harsberg

    9. AbB Erfurt


    StKp-9 Erfurt
    NaK-9 Erfurt
    PiK-9 Erfurt
    AufklZg-9 Erfurt
    InStZg-9 Erfurt


    Auf Befehl des Ministers für Nationale Verteidigung wurde am 07. Oktober 1962 dem GR-1 die Truppenfahne durch Generalmajor Reimann übergeben.

    Diese musste mit der Umformierung der Grenztruppen 1971 an das Ministerium für Nationale Verteidigung zurückgegeben werden.

    Mit der Strukturveränderung vom 01. Oktober 1963 wurden die Grenzreservekompanien und der Stab des II. Grenzbataillons aufgelöst und die Grenzbataillone neu disloziert.


    Die Zusammensetzung der Grenzbataillone war diese:


    I. Grenzbataillon Geismar

    Stab

    1. Grenzkompanie Weidenbach

    2. Grenzkompanie Volkerode

    3. Grenzkompanie Großtöpfer

    4. Grenzkompanie Hildebrandshausen

    5. Grenzkompanie Katharinenberg


    II. Grenzbataillon Creuzburg

    Stab

    6. Grenzkompanie Wendehausen

    7. Grenzkompanie Schnellmannshausen

    8. Grenzkompanie Großburschla

    9. Grenzkompanie Ifta


    Am 25. Februar 1966 verlieh der Chef der Grenztruppen Generalmajor Peter auf Weisung des Ministers für Nationale Verteidigung dem GR-1 den Namen „Eugen-Leviné-Kaserne".


    Im Zusammenhang mit der Umformierung der Grenztruppen wurde mit Wirkung vom 12. März 1971 der Stab des Grenzregiments-2 Eisenach aufgelöst, das I. und II. Grenzbataillon mit den Grenzkompanien sowie der Sicherungszug der Grenzübergangsstelle Wartha und die Sicherungskompanie Gerstungen dem Grenzregiment-1 Mühlhausen unterstellt.


    Kommandeure:

    Oberstleutnant Klaus-Joachim Schubert 1962 - 31. März 1965

    Oberstleutnant Hans Hasse 01. April 1965 - 30. November 1967

    Oberst Klaus-Joachim Schubert 01. Dezember 1967 - 10. März 1971

    Überlieferung:

    - Befehle, 1966-1989;

    - Anordnungen, 1965-1988,

    - Funktionsverteilungspläne, 1979-1989;

    - Dienstbesprechungen, 1971-1988;

    - Kontrollen, 1979-1989;

    - Lagebeurteilungen, 1977-1986;

    - Kaderarbeit, v.a. Stärkemeldungen, 1975-1988,

    - Kaderprogramm, Analysen der Kaderarbeit, 1986-1989;

    - Planstellenbesetzungsnachweis, 1989-1990;

    - Grenzsicherung 1968-1989; Ergebnisse der Grenzsicherung, 1966-1987,

    - Zusammenwirken mit den Kreiseinsatzleitungen, 1968-1989;

    - "Wohnsitzverlegungen von Bürgern aus dem Grenzgebiet", 1978-1982;

    - Pioniertechnischer Ausbau der Grenze, 1971-1986;

    - Grenzmarkierungen, Trennungslinien, 1967-1989;

    - Grenzübergangsstellen, 1973-1985,

    - Grenzverletzungen, 1962-1989;

    - Übergabe der Dienstgeschäfte, 1965-1989;

    - Fahnenfluchten, 1964-1989;

    - VS-Bearbeitung, 1966-1989;

    - Chroniken, 1962-1989;

    - Karten des Verlaufes des Grenzmeldenetzes, 1989;

    - Nachrichtentechnischer Ausbau der Grenze, 1970-1987;

    - Grenzaufklärung 1976-1987;

    - Gefechtsbereitschaft, 1966-1988;

    - Militärgeografie im Grenzabschnitt, 1965-1971;

    - Militärtechnik, v.a. Bestandsnachweise, 1975-1989;

    - Unterlagen zu Minen, 1961-1984;

    - Aufgabenstellungen für die Ausbildungsjahre, 1968-1989;

    - Übungen, 1970-1979;

    - Objektausstattungspläne


    - Bundesarchiv-Militärarchiv in Freiburg im Breisgau, Ergänzt mit Informationen aus Unterlagen/Dokumenten und Zeitzeugen.
    - invenio.bundesarchiv.de
    - Informationsweiterverwendungsgesetz §2

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder