ZSCHACHENMÜHLE

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

Wichtiger Hinweis für Registrierte Mitglieder


zum Thema: Herzlich willkommen Kamerad
- Vorstellung deiner Person
- Angaben zu den Standorten
- Freunde & Interessierte, kurze Information zur Person


Registrierte Mitglieder, werden in die Benutzergruppe Vorstellung angelegt,

nach ihrer Vorstellung werden sie in die Benutzergruppe ihrer Auswahl angelegt.


Erfolgt keine Vorstellung, bleiben Registrierte Mitglieder Besucher.

(Link: Nutzungsbedingungen)


Danke für das Verständnis

  • Hallo Stoebe! Zschachenmühle war bis Februar 1971 das 11. GR. in der 13. Grenzbrigade Rudolstadt. Danach das 1. GB. im GR 10 Plauen.

    Ab März 71 war dort auch die neu gebildete Pionierkompanie 10 stationiert.

    Ich kenne den TÜP Ruppersdorf nur unter der Bezeichnung ISP (Infanterie- Schießplatz) Ruppersdorf Forst Linkenmühle. Dort wurden m. W. Schießübungen und Handgranatenwurf der GK der GR. 10 & 15 durchgeführt.

    Hinweis an diemacher: Überschrift bitte korrigieren- ZSCHACHENMÜHLE !!

  • diemacher

    Hat den Titel des Themas von „Zschachernmühle“ zu „ZSCHACHENMÜHLE“ geändert.
  • (Bitte beachten: öffentlicher Bereich für Google & Co)Hallo,


    den Schießplatz Ruppersdorf kenne ich auch aus der Ausbildung. Damals 1980/81 waren wir (GAR 12 Dittrichshütte) mehrmals zu Schießübungen und über Weihnachten 1980 zur Objektwache dorthin abgeordnet. Lag mitten im Wald zwischen Lückenmühle - Ruppersdorf. Alle Feldwege/Waldwege waren damals bei Schießübungen durch Posten abgesperrt. War zwei Mal an einem solchen windigen, kalten Platz zur Wache allein bis zu 10 Stunden! War furchtbar langweilig.


    Gruß Fischer 821

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder