Historische Ereignisse in chronologischer Form: Perleberg 1961 - 1971

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

    • Offizieller Beitrag

    3.Grenzbrigade Perleberg


    1961:

    Übergabe/Übernahme der schweren Gefechtsabteilung der Grenzbrigade Küste an die 1. GBr. am 24. Okt. 1961;

    Übergabe/Übernahme der Waffenwerkstatt Glöwen von der 1. GBr. an die 2. GBr. am 23. Okt. 1961;

    Übergabe/Übernahme der Waffenwerkstatt Wismar von der Grenzbrigade Küste am 24. Okt. 1961;


    1962:

    Übergabe/Übernahme der 3. Grenzbrigade von Oberstleutnant Schieck an Oberstleutnant Hochmuth;

    Änderung der Dienstflagge und Bekleidung lt. Anordnung Nr. 68/61 des Ministers für Nationale Verteidigung für die auf der Elbe eingesetzten Boote und Besatzungen;

    Auflösung der 3. selbständigen Grenzabteilung im Standort Wismar;


    1963:

    Auswertung eines Grenzdurchbruches am 03. Apr. 1963 im Abschnitt der 5. Grenzkompanie des GR-8;

    Auswertung des tödlichen Unfalls Maschinist Unteroffizier Appolt vom 15. Juni 1963 auf dem S-Boot G-42;


    1964:

    Einsatz von Dienstpferden zur Grenzsicherung in der Winterperiode;


    1965:

    Auswertung eines besonderen Vorkommnisses im Diensthunde- und Pferdewesen;

    Fahnenflucht mit schwerem Grenzdurchbruch am 01. Nov. 1965;

    Verletzung der Staatsgrenze der DDR durch Zollboote: Walmsburg und Alt-Garge am 16. Jan. 1965 im Abschnitt Bleckede;

    Motorboot "Blekede" am 25. Mai 1965 im Abschnitt der 1. Grenzkompanie des GR-8;

    Zollboot "Laase" am 04. Aug. 1965 im Abschnitt des GR-8;

    Motorschiff "Kugelbarke" am 10. Aug. 1965 im Abschnitt der 9. Grenzkompanie des GR-7;

    Bericht über den Tod durch Minen des Angehörigen der Bundeswehr Rudolf Kreuter, Bergung am 08. Apr. 1965;


    1966:

    Auflösung der Reiterstaffel im GR-8 und Umgruppierung der Dienstpferde lt. Stellenplan zum 15. Apr. 1966;

    Auswertung besonderer Vorkommnisse im GR-6, Gruppenfahnenflucht;

    Ausbau des Schießplatzes Alt-Kaliß;

    vorläufige Festnahme des Zollbootes der BRD "Blankeneese" durch das Dienstboot G 824 der 1. Bootsgruppe des GR-8 am 15. Juli 1966;


    1967:

    Dienstgeschäfte des Kommandeurs der 3. GBr. von Oberst Hochmuth an Oberstleutnant Dollichon am 31. Aug. 1967;

    Organisation und Führung der Ausbildung im Feldlager Conow;

    Einsatz der Pioniereinheiten der 3. GBr. zum Ausbau der Staatsgrenze im Okt./Nov. 1967;


    1968:

    Organisation und Führung der Ausbildung im Feldlager Conow;

    Vorbereitung und Durchführung eines Grenzjugendtreffens in Dömitz im Sept. 1968;

    Unterbringung und Versorgung der 3. Pionierkompanie und der 3. Straßenbaukompanie im Reserveobjekt Selmsdorf;


    1969:

    Verlegung des 7. Grenzausbildungsbataillons zum Truppenübungsplatz Hintersee während der Instandsetzungsarbeiten im Objekt Wismar;

    Ausbau von Ausbildungsplätzen für die Spezialausbildung im Gelände Conow und Infanterieschießplatz Heiddorf;

    schweren Unfall mit Pferdegespann am 27. Aug. 1969 im I. Grenzbataillon des GR-6;


    1971:

    Durchführung des militärischen Zeremoniells anläßlich der Auflösung des Stabes der 3. GBr. am 20. Febr. 1971;


    - Bundesarchiv-Militärarchiv in Freiburg im Breisgau, Ergänzt mit Informationen aus Unterlagen/Dokumenten und Zeitzeugen.

    - invenio.bundesarchiv.de

    - Informationsweiterverwendungsgesetz §2

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder