Vielen Dank für eure Unterstützung. Es freut mich, dass ihr auch 2022 auf unserer Plattform seit.

Ich wünsche euch ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!


1967 - Motzlar MF NR.: 11/1/67 Nr.2 - 1982

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

    • Offizieller Beitrag

    Formular des Minenfeldes No: 11/1/67 Nr.2

    Sperrabschnitt: 11/1/67

    Feldnummer:

    Karte: M-32-44-D-d

    Nomenklatur:

    Koordinaten: 1668


    Bataillon: Geismar

    Regiment: Dermbach


    Das Minenfeld wurde angelegt auf Befehl: AO 08/67 des Kommandeurs 11.Grenzbrigade Meiningen Oberst Reimann

    Das Anlegen leitete und die Dokumentation fertigte an: Kompaniechef Oberleutnant Rathanau, Burkhard

    Die Minen wurden geschärft und verlegt: Stellv. Politabteilung Oberleutnant Huck, Paul

    Das Minenfeld wurde angelegt am: 10.Mai 1967


    Datum Dienststellung und Einheit Dienstgrad, Name, Vorname Unterschrift des mit den Grenzen Bekanntgemachten
    21.12.1967 Kp.-Chef 8.GK Motzlar Hptm. Müller
    21.12.1967 Kdr. II.GB / GR-3 Major Budweg
    21.12.1967 O.-Offz.Pio.-Dienst GR-3 Hptm Siefert
    21.12.1967 Stabschef GR-3 Major Bönisch
    21.12.1967 Kdr. Grenzregiment 3 Oberstleutnant Beutner


    Erläuterungen

    Orientierungspunkt: Eckpunkt1 Holzpfahl 8cm hoch ; Eckpunkt 2 , Holzpahl 8cm hoch

    Minenart: PMN

    Sprengstoff: TNT

    Bezeichnung des Werkes, Serien-Nr. und Herstellungsdatum: D 3/66; D 14/66

    Anzahl der Minen im Minenfeld: 355

    System des Verlegens: verdeckt

    Einzäunung des Minenfeldes und Sicherung: Streckmetallzaun 2m hoch, Sicherungsposten>


    >Lageplan<


    Das Anlegen des Minenfeldes leitete: Kompaniechef Oberleutnant Rathnau, Burkhard

    Die Richtigkeit wurde überprüft: Leiter Pionierdienst Hptm. Kischko Hans

    Vermerkt über Veränderungen des Zustandes des Minenfeldes: 26.Mai 1982 Minenfeld wurde geräumt.


    Bilder 1 - 4

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher, gefällt dir das Thema, willst du was dazu im Beitrag schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

  • diemacher

    Hat den Titel des Themas von „1976 - Motzlar MF NR.: 11/1/67 Nr.2 - 1982“ zu „1967 - Motzlar MF NR.: 11/1/67 Nr.2 - 1982“ geändert.
  • diemacher

    Hat das Thema geschlossen.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder