Grenzregiment Meiningen

Standort ab 1947 für Polizei und Grenzsichernde Einheiten.

Kriegsende:

Die Sowjets verzichteten auf die Nutzung dieser Kaserne, jedoch gab es die Verfügung der SMAD, den Abriss ab 1946 durch zu führen. Es folgte ein Teilabriss, das betraf technische Einrichtungen (wie z.B. Garagen und Werkstätten).

1947/1948 bezogen Einheiten der Polizeibereitschaft das Objekt „Auf dem Drachenberg“. In der ehemaligen Kaserne teilte man dieses Objekt in zwei eigenständige Bereiche.

So erfolgte die Nutzung durch die Bereitschaftspolizei und durch die Grenztruppen der DDR. Die militärische Nutzung vollzog sich bis Ende des Jahres 1989.


Polizei:

Polizeibereitschaft (KVP) -> 13.VP Bereitschaft

1951/52 Kdr. der VP-Bereitschaft Meiningen Berthold, Arno

...

1972/76: Rittmeyer

1976/79: OSL Dreißigacker

1989: Langert


Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

Quell: Google Earth 2018


Grenzsicherung:

1957/62: Ausbildungsbataillon

1961/71: 11.Grenzbrigade

1971/78: 1.AbB Meiningen des GAR-12

1978/89: Grenzregiment-9

1985/89: III.Grenzbataillon



Heute:

Seit Anfang Juli 1991 begann die Thüringer Polizei unter dem Namen „Fortbildungsinstitut“ die Arbeit aufzunehmen.

10 Benutzer haben den Artikel gelesen

Kommentare 1

  • Was wir wissen ist das:

    In der DDR-Zeit befanden sich bis 1990 im westlichen Teil der Kaserne die 13. VP-Bereitschaft „Magnus Poser“ und ab 1978/85 im östlichen Teil die Stabskompanie, die Nachrichtenkompanie und das III. Bataillon des Grenzregiments 9 „Konrad Blenkle“.

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder