Nachrichtenausbildungsbataillon Frankfurt/Oder

Angaben zur Person wärend der Registrierung sind NUR für den Betreiber der Plattform zugänglich, deswegen MÜSSEN Sie sich den anderen Mitgliedern in ihrem Thema: Willkommen Kamerad Vorstellen!

Standortdatenbank

Strukturen
18.11.1963 - 15.04.1971 Nachrichten-Ausb.-Bataillons des Kdo. der Grenztruppen

Gebäude: 1953/54
Adresse: 1200 Frankfurt/Oder, Kopernikusstraße, PSF: 2133
Objekt: 2 Massivbauten 3-Etagen, Speiseraum und Kino/Mehrzwecksaal, Kfz-Park/Garagen, Nachrichtenwerkstatt KGT, Sporthalle, Munitionslager
Einheiten:
1957/61: 7.Grenzbrigade

1963/71: Nachrichten-Ausbildungsbataillon der Grenztruppen der NVA

1971/90: Grenztruppen/Grenzschutz


Standort Bild gesucht
Aufnahme:


Adresse: 15230 Frankfurt/Oder, Kopernikusstraße 71-75
Objekt: 2 Massivbauten 3-Etagen, Flachbau, Kfz-Park/Garage
Nutzung:
1990: Bundesgrenzschutzamt Frankfurt/Oder

2005: Bundespolizei-Inspektion Frankfurt/Oder



Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
Aufnahme: 2007


Das Recht am Bild gehört: @Uwe Bräuniger
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen


Zeitzeugen:

Information of time
Das Nachrichtenausbildungsbataillon des Kommandos befand sich 1963 bis 1971 in der Ziethen-Kaserne.
Ich war von November 1963 bis ca. Juni 1964 als Unteroffiziersschüler (Nachrichtenunteroffizier Grenztruppen als Funktionsbezeichnung) im Bataillon.
@rigarbo

Dieser Objekt-Eintrag wurde bereits 11 Mal editiert, zuletzt von diemacher ()

Kommentare 3

  • Es handelt sich bei der Luftaufnahme (Google Earth) eindeutig um die Bülow-Kaserne (nach der Wende Oderland-Kaserne) und nicht wie von Waffenmeister bemerkt um die Zieten-Kaserne. GPS-Daten: 52°20´57" N, 14°29´24" O.

  • Das Luftbild ist fehl am Platz . Es zeigt die Ziethen-Kaserne in der Kopernikusstr. 72 . Dort befand sich nach der Wende das Bundesgrenzschutzamt Frankfurt/O.
    Jetzt die Bundespolizei-Inspektion Frankfurt/Oder .


    Gruß Waffenmeister

Geben wir den Standorten und ihren Objekten ein Gesicht/Ihre Geschichte


Diese Geschichte beginnt so wie die meisten anderen enden; mit einem Abschied.

Es ist Sommer des Jahres 1990, die DDR stirbt. Die historischen Wahrheit verschiebt sich,

Altes verschwindet, wird verschwiegen oder vertuscht.

Für mehr als 16 Millionen Menschen beginnt ein neues, unbekanntes Leben.


Hier finden Sie Bilder, Karten und Historische Erläuterungen zu den einzelnen Standorten/Objekten, welche Uns Angehörige der Grenztruppen und Bundesgrenzschutz und Unterstützer zugesandt haben.


Unser Dank für die Hilfe geht an:


dremi † - willi (BGS) - 94 - madonna680 - feuerwerker - elbgrenzer † - probesendung941 - NPKCA - Thunderhorse (GSA Süd 1 Oerlenbach) - TreibhausEK89 - OfwGSZA80 - Ks2 - sf72 - LO Driver - Westsachse - KC Posseck - GAKl Andi - GR-44 - Mike59 - Strahlemann - Wolfgang - Grauer (BW) - Hanstein † - GKUS64 - Greso - Jawa350 - Cambrino - resi 77 - rotrang † - mibau83 - nordpol - Waldersee (BGS) - Lassiter - CAT - Grenzwolf62 - Grenzfuchs - Ernesto1934† - bendix - vierkrug - Harsberg - Hanne – hapedi † - habana - rasselbock - Eddy - Linna - John - Thomas 66 - waldlaeufer † - Waffenmeister - GR-15 - GKM - Rostocker - Hundemuchtel 88 - andymann - fischerhütte - Herr Lieb und all die anderen Helfer*


Quelle: Angehörige der Grenztruppen der DDR - GBrK - BGS - GZD - Verlage und Privat Bilder